Mit den neuen iPad Pro hat Apple 2018 auch ein neues Modell des Apple Pencil vorgestellt. In diesem Video zeige ich euch ein paar wichtige Unterschiede und erkläre, wie Ihr die Tipp Gesten des Apple Pencil nach Euren Wünschen anpassen könnt.

Folgt mir auch auf meinem YouTube Kanal.

Ihr habt Fragen? Ich freue mich über einen Kommentar oder eMails an office@bjoernbobach.de

Hier die Transkription des Videos:

Hallo, Björn Bobach hier und heute geht es um den Apple Pencil der zweiten Generation. Das gute Stück hat Apple zusammen mit dem neuen iPad Pros rausgebracht. Und der hat sich vor allem zunächst in der Haptik verändert. Das heißt, der ist jetzt nicht mehr so glänzend, sondern der ist jetzt matt und dadurch rutscht der nicht mehr so und liegt deutlich besser in der Hand. Und was da auch hilft, ist, dass der an einer Seite jetzt, so seht Ihr hier, so abgeschrägt ist. Das heißt, wenn ich den so halte, habe ich tatsächlich den Eindruck, dass er viel, viel besser in meiner Hand liegt. Geladen wird der Apple Pencil der zweiten Generation auch nicht mehr über Lightning geladen, also, ich habe hier oben auch keine Kappe mehr, die ich irgendwie ab machen muss, und an der Seite reinstecken muss. Das wird jetzt über Induktion gemacht, wenn man den hier oben einfach an das Gerät dranschnappen lässt und Ihr seht, hier wird auch gleich eingeblendet, dass der erkannt wurde und, dass er gerade geladen wurde. Also sehr praktisch. Ansonsten hat sich von der Funktionalität nicht viel getan. Ich habe immer noch zum Beispiel diese Instant Notes, also, wenn ich jetzt hier drauftippe und mit auf das geschlossene Gerät-. Und hier kann ich gleich losschreiben. Da öffnet sich gleich Notizen-App. Eine Besonderheit ist neu. Die ist sehr, sehr praktisch. Die habe ich etwas unterschätzt. Wenn ich jetzt hier doppeltippe auf den Pencil, habt Ihr hier unten schon gesehen, wechselt das gleich zum Radiergummi und jetzt kann ich hier gleich wegradieren. Und wenn ich nochmal doppeltippe geht das zu dem Stift zurück. Jetzt kann ich wieder schreiben. Das kann man konfigurieren. Das Schöne ist, dass das für alle Apps, die das unterstützten, gleich ist. Das heißt, man muss jetzt nicht sich bei jeder App anders merken: „Was habe ich da eingestellt?“. Sondern, dass regelt das System. Und wie man das einstellt und wo zeige ich Euch eben. Dazu gehe ich einmal in die Einstellungs-App. Dazu müssen wir einmal das Bild entsperren, geht dank Face ID auch schön schnell. Ich gehe einmal in die Einstellungen und da seht Ihr, jetzt gibt es einen neuen Punkt Apple Pencil. Und da kann ich das jetzt konfigurieren, hier unter Doppeltippen. Ich habe es jetzt mal auf dem Standard. Aktuelles Werkzeug und Radiergummi wechseln: Andere Optionen wären aktuelles letztes Werkzeug wechseln, die Farbpallette anzeigen. Oder ich kann die Funktion auch ganz ausschalten. Ich lasse es so, wie es per Default eingestellt ist, mit dem Radiergummi. Das finde ich wirklich sehr sehr praktisch. Weil, was korrigieren einfach mal schnell doppeltippen und dann ist es schon erledigt. Ansonsten ändert sich beim Pencil nicht so viel. Aber, ich finde, allein durch die Haptik und die Geschichte mit dem Doppel Pen. (?Das) ist ein echt gelungenes Update und das mit dem Laden per Induktion, das ist wirklich richtig praktisch. Und man kann den Pencil so auch schön einfach transportieren. Kleines Video zu dem Apple Pencil 2 war das. Ich hoffe, das hat auch ein bisschen gefallen. Ich freue mich über Likes. Ich freue mich, wenn Ihr meinen kleinen Kanal hier abonniert und sage: Bis zum nächsten Mal. Ciao.