Ein halbes Jahr mit dem iPhone X – Ein Resümee

Ein halbes Jahr nutze ich jetzt schon mein iPhone X – Zeit ein Resümee zu ziehen ob sich die recht hohe Investition genutzt, ob ich noch so begeistert bin wie in den ersten Tagen und ob bzw. für wen sich die Anschaffung lohnt.

Ich nutze:

iPhone X

Hier die Transkription des Videos:

Hallo. Ich bin Björn Bobach und ich versuche Technik begreifbar zu machen. In diesem Video möchte ich ein bisschen über das iPhone X sprechen. Ich habe es mir direkt am ersten Tag gekauft und war auch direkt sehr begeistert. Da gibt es ein Video von mir und meinem Bruder, auf seinem Channel. Ich habe das immer wieder als sexy bezeichnet. Und nun sind einige Monate vergangen und ich möchte ein kleines Resümee ziehen, ob ich es immer noch empfehlen würde und wie ich das Gerät jetzt mittlerweile sehe. Das iPhone X überzeugt mich nach wie vor sehr. Es gibt da vor allem zwei Punkte, die ich ganz wesentlich finde, die für mich auch eigentlich eine Kaufempfehlung sind. Das eine ist Face ID. Ich habe dazu auch in meinem Blog schon geschrieben. Face ID ist wirklich die Zukunft. Es nimmt eine komplette Ebene der Authentifizierung raus. Das passiert alles vollautomatisch. Jetzt habe ich ein kleines Experiment hinter mir. Ich habe ja vier Wochen lang ein Android-Gerät als Hauptgerät genutzt. Ein Pixel 2 XL. Das Pixel 2 hat einen Fingerabdrucksensor hinten auf dem Gehäuserücken. Und auch in den vier Wochen, ich konnte mich da nicht mehr dran gewöhnen. Ich habe, also ich kann es gar nicht zählen wie oft, auf das Display gestarrt und gesagt, mach doch. Weil ich gewohnt bin, dass das iPhone X das von selber tut. Und ich konnte mich wirklich nicht mehr dran gewöhnen. Also Face ID ist eine ganz große Geschichte. Und ich glaube, das ist für jeden, der gerne so mit Hightech und dem absolut Neuesten zu tun hat, ein ganz großes Kaufargument. Das Zweite ist das Display selbst. Ein so randloses Display hat wirklich Vorteile. Dieser kleine (?Knodge) oben ist tatsächlich im Alltag nicht weiter störend. Den nimmt man gar nicht mehr wahr. Ich weiß, da wird viel negativ drüber geschrieben. Aber der befindet sich in einem Bereich, den man eh nicht aktiv nutzt, es sei denn, man schaut einen Film. Das würde ich auf einem iPhone jetzt sowieso nicht tun. Also das Display ist von seinen Dimensionen her und dem Randlosen wirklich eine Augenweide. Und tatsächlich, auch daran gewöhnt man sich sehr schnell. Das Pixel 2 XL zum Beispiel hat auch oben und unten fast keinen Rand. Aber es hat einen. Und sogar der wirkt, wenn man das iPhone X gewohnt ist, irgendwie nicht mehr ganz zeitgemäß. Würde ich das iPhone X nun jedem zum Kauf empfehlen? Nein, das würde ich nicht. Ich glaube, der Preis ist noch sehr sehr hoch. Man sollte vielleicht, wenn man nicht bereit ist, so viel Geld auszugeben, auch einfach ein bisschen warten. Irgendwann wird diese Technik in günstigeren Geräten landen. Für technisch affine Menschen, die aber gerne viel Geld für absolut Hightech und das absolut Neueste ausgeben, kann man das iPhone X aber wirklich empfehlen. Da macht ihr nichts falsch. Aber ihr müsst wissen, für das Geld bekommt ihr halt vor allem diese zwei Features, über die ich gerade gesprochen habe. In diesem Sinne, ich freue mich auf nächste Woche. Ciao.

%d Bloggern gefällt das: