iOS 13 ist da und bringt jede Menge neue Funktionen mit sich. Um es etwas üversichtlicher zu gestalten, werde ich dieses Jahr nicht ein großes sondern ein paar kleine Videos veröffentlichen um ein späteres nochmal anschauen zu vereinfachen. In diesem Video dreht sich alles um die grunderneuerte (und gelungene!) Erinnerungen App.

Folgt mir auch auf meinem YouTube Kanal.

Ihr habt Fragen? Ich freue mich über einen Kommentar oder eMails an office@bjoernbobach.de

Hier die Transkription des Videos:

Hallo, Björn Bobach hier und ein neues Video zu iOS 13 und neuen Funktionen. Eine ganz große Änderung in iOS 13 gibt es für die App Erinnerungen. Reminders auf Englisch. Wenn man darauf tippt, dann sieht man sofort: da hat sich einiges getan, das sieht völlig anders aus als vorher. Das war ja eine wirklich vernachlässigte App von Apple. Da hat sich ja auch ein kunterbunter Markt an anderen To-do Apps wie zum Beispiel Todoist oder Things ergeben. Für ganz normale To-do-Listen ist aber tatsächlich die neue Reminders App sehr, sehr geeignet. Es gibt jetzt hier nicht besondere Features wie Karma bei Todoist zum Beispiel, wo man Punkte sammelt mit je mehr Aufgaben man erledigt hat. Wer das alles nicht braucht, könnte mit dieser neuen Version von Erinnerungen durchaus zurechtkommen und zufrieden sein. Man sieht hier oben gleich sogenannte intelligente Listen. Da gibt es eine Übersicht über Heute, Geplant, Alle Aufgaben und Markierte Aufgaben. Und hier unten habe ich meine einzelnen Erinnerungslisten. Spannend jetzt daran ist, dass Erinnerungen sehr gut auch mit anderen Diensten zusammenarbeitet. In dem Fall zum Beispiel ist das Office 365. Das nutze ich beruflich. Und unter dem beruflichen Account habe ich jetzt hier zwei verschiedene Listen: Aufgaben und Beruflich. Und das spannende ist: das sind zwei getrennte Accounts. Das eine ist ein Office 365 Account, das andere ist ein Exchange Server.  Und da kann ich ganz normal reingehe und sehe dann meine To-dos für die jeweilige Liste. Schön, weil ich habe so alle meine Checklisten, alle meine To-dos für die verschiedenen Bereiche, in denen ich jetzt persönlich arbeite, in einer App sehr übersichtlich versammelt. Erinnerungen kriegt mit iOS 13 auch eine Menge neuer Funktionen. Und dazu möchte ich euch einfach mal zeigen, was alles möglich ist. Also ich kann jetzt zum Beispiel erst einmal eine neue Liste einrichten und kann dann als erstes sagen welcher Account das sein soll. In dem Fall möchte ich jetzt, sagen wir mal als Beispiel: eine Liste für meinen bevorstehenden Urlaub anlegen, sodass ich da auch nichts vergesse. Dazu gehe ich jetzt einmal auf iCloud, weil das etwas Privates ist. Dann benennen wir das Ganze in dem Fall Urlaub. So. Fertig. Und jetzt kann ich dem ganzen noch eine andere Farbe geben. Grün ist ja die Hoffnung, nehmen wir mal das grün. Und dann kann man dem ganzen auch ein passendes Icon jetzt verpassen. Schauen wir mal: was würde sich für Urlaub anbieten? Hier ist ein Flugzeug. Super. Nehmen wir das. Dann wird das hier oben gleich angezeigt. Jetzt gehe ich auf fertig. Und jetzt habe ich hier unten Urlaub mit einem Flugzeug-Symbol. Dann sehe ich auch direkt visuell auf dem ersten Blick, was es mit dieser Liste auf sich hat. Da gehe ich einmal rein. Und die ist jetzt natürlich leer. Und sagen wir: ich möchte eine neue Erinnerung erstellen. Und dann geben wir dem ganzen erst einmal einen Namen. Sagen wir: Flug buchen. Wunderbar. Das ist jetzt sehr simpel. Das kennen wir auch schon. Und ich kann natürlich mehrere Sachen jetzt noch hinzufügen. Ich gehe jetzt mal auf das I. Und ich kann jetzt hier Notizen und URLs hinzufügen. Ich kann an einen Tag erinnern. Ich kann an einen Ort erinnern. Das kennen wir alles schon. Was ganz spannend ist, ist beim Senden einer Nachricht erinnern. Also wenn ich hierzu drauftippe, kann ich eine Person auswählen. Und das sind jetzt alle meine Kontakte. Und ich fahre mit meinem guten Freund Robert in Urlaub. Und dann wollen wir den mal auswählen. So. Wo ist er? Kann ich natürlich auch wieder über die Suchfunktion machen. Aber in dem Fall ging das schneller. Das heißt: das nächste Mal, wenn ich mit Robert schreibe, werde ich an diese Aufgabe erinnert. Dann kommt so ein kleiner Popup oben und sagt: Hey, du hast die und die Aufgabe zu erledigen. Super praktisch für den Fall, dass ich es vergesse. Und das Ganze ist auch gekoppelt mit an einen Tag. Das heißt, wenn ich zum Beispiel Robert damit beauftragt hätte diesen Flug zu buchen und das Ganze soll an einem bestimmten Tag eigentlich erledigt sein wegen günstiger Preise oder so etwas, könnte ich jetzt hier oben einstellen: erst an einem bestimmten Tag, damit ich ihn vorher nicht damit nerve. Das finde ich eigentlich recht praktisch. Also für solche Sachen: sehr gut. Kann man natürlich auch prima im geschäftlichen Kontext nutzen, wenn man mit einem Kollegen über etwas sprechen möchte. Dass man sich das hier reinsetzt. Ich kann die Aufgabe markieren. Wir haben ja gerade bei den intelligenten Listen gesehen, dass es da auch eine intelligente Liste für gibt. Ich mache das mal. Ich kann eine Priorität vergeben. Das ist eine super hohe Priorität. Weil ohne Flug komme ich nicht in den Urlaub, Und dann könnte ich jetzt hier noch die Liste verändern. Also ich könnte das jetzt noch verschieben in eine der iCloud-Listen. Hier stehen jetzt auch nur die iCloud Dinge. Warum erkläre ich dann gleich noch. Und ich kann Unteraufgaben hinzufügen. Das ist auch ganz spannend, das heißt, ich kann jetzt also eine Liste erstellen mit einer Hauptaufgabe und mehren Unteraufgaben. Das war bis jetzt auch nur den teureren Apps überlassen. Also die man kaufen musste zusätzlich. Auch neu ist, dass ich hier ein Bild hinzufügen kann. Also wenn ich jetzt hier drauftippe, würde sich meine Bild-Bibliothek öffnen, dann könnte ich zum Beispiel hier in dem Fall ein Foto von einem Flugzeug oder von einem schönen Reiseziel oder was weiß ich, hinzufügen. Einfach um ein bisschen eine visuelle Geschichte da raus zu machen. Das ist ganz fein. Jetzt machen wir mal fertig. Und dann sieht man hier: Flug buchen. Ich habe drei Ausrufungszeichen davor, weil es eine sehr hohe Priorität hat. Hier habe ich ein kleines Fähnchen, weil das eine markierte Aufgabe ist und die Nachricht an den Robert steht hier auch noch einmal drin, dass das aneinandergekoppelt ist. Und wenn ich jetzt zurück gehe sehe ich auch unter Markiert, da steht das Ganze auch noch einmal. Und wenn ich auf Alle gehe, sieht man jetzt das schön nach Liste sortiert. Also in meinen verschiedenen Listen die Aufgaben. Und wenn ich auf Geplant gehe, sieht man in welcher Reihenfolge im Kalender jetzt meine einzelnen Aufgaben fällig wären, wenn ich denn eine Fälligkeit hinterlegt habe. Flüge buchen, Flug buchen taucht hier nicht auf, weil da hatte ich ja kein Datum eingetragen. Wichtig ist zu wissen, dass diese ganze Extra-Funktionalität: also an eine Person erinnern, Markieren, an einen bestimmten Ort erinnern, solche Geschichten, das geht nur, wenn ich die Aufgaben in den iCloud-Listen erstelle. Das funktioniert nicht mit anderen Diensten. Also wenn ich jetzt zum Beispiel auf Aufgaben gehe und jetzt hier drauf tippe, sehe ich, dass hier deutlich weniger Optionen sind. Also an einem Ort kann ich erinnert werden. Aber ich kann das zum Beispiel nicht an eine Person koppeln, dass ich daran erinnert werde, wenn ich mit jemanden schreibe. Das ist ein bisschen Schade. Aber das ist nicht nur allein Apple geschuldet, dass das so ist, weil das hat etwas damit zu tun, dass das natürlich eine Funktionalität ist, die jetzt nicht standardmäßig für-, in allen To-do-Listen enthalten sind. Trotz alle dem ist es schön, dass ich hier diese Aufgaben auch sehen und verwalten kann. Ich komme damit eigentlich ganz gut zurecht. Ich arbeite bei bestimmten Sachen ganz gerne mit Erinnerungen. Wie zum Beispiel wie man jetzt hier gerade bei meinen Aufgaben gesehen hat, solche Sachen wie Umsatzsteuer überweisen. Einfach Sachen, die immer wieder fällig sind. Die mache ich ganz gerne hier drin. Für alles Projekt-bezogene benutze ich ja gerne MeisterTask. Da gibt es ja auch jede Menge Videos von mir. Das ist ein Kanban-System. Wer sich dafür interessiert, kann mal auf meinem YouTube Kanal suchen. Da gibt es wirklich eine Menge von mir. Aber für diese Sachen ist diese neue Erinnerungen App wirklich richtig gut und kann ich echt empfehlen. Also die ist auch sehr solide, sehr übersichtlich, sehr schlank. Also versucht das einfach mal. Vielleicht kommt Ihr damit genauso gut zurecht wie ich. Ja, das sind die neuen Erinnerungen in iOS 13. Wenn Euch das gefallen hat, freue ich mich über ein Like. Wenn Ihr mehr sehen wollt, gerne meinen Kanal abonnieren. Und ich sage: Bis zum nächsten Video. Ciao.