Mit iPad OS hat Apple eine leicht versteckte Option eingebaut, das iPad mit einer Maus oder Trackpad zu bedienen. In diesem Video zeige ich euch wie ihr diese Funktion aktiviert und wie ihr ein paar wichtige Einstellungen vornehmt.

Folgt mir auch auf meinem YouTube Kanal.

Ihr habt Fragen? Ich freue mich über einen Kommentar oder eMails an office@bjoernbobach.de

Hier die Transkription des Videos:

Hallo. Björn Bobach hier. Und in diesem Video geht es um eine Funktion. Ich kann mich gar nicht erinnern, wie oft ich das in den letzten Jahren gefragt wurde: Wie kann man einen iPad mit einer Maus bedienen? Das ging bislang nicht. Aber seit iPadOS ist das eingebaut. Das heißt, man kann das jetzt. Und ist ein bisschen versteckt, deswegen mache ich auch das Video. Bevor ihr euch jetzt wundert. Warum sollte man eine Maus mit einem iPad koppeln? Das hat doch einen riesigen Touchscreen. Man kann doch einfach auf den Bildschirm greifen. Es gibt Menschen, für die ist es angenehmer, gerade in Situationen mit einer Tastatur statt immer oben zum Touchscreen zu greifen-, nach rechts, der kleine Weg zur Maus. Das ist man auch gewohnt von Desktop-Rechnern. Oder manche koppeln ja auch eine Maus mit ihrem Laptop, weil sie mit dem Trackpad nicht so gut klarkommen. Und das geht jetzt halt auch mit einem iPad. Wie gesagt, versteckt. Aber in diesem Video zeige ich euch, wie es geht. Und gegen Ende zeige ich euch auch dann noch ein paar wichtige Einstellungen, damit das ein bisschen mehr sich anfühlt, als würde man tatsächlich mit einem Laptop arbeiten. Als erstes müsst ihr in die Einstellungs-App gehen. Und da geht ihr in „Bluetooth“. Bluetooth ist jetzt im Moment ein-, ausgeschaltet. Ich schalte das einmal ein. Und da seht ihr jetzt meine aktuellen Bluetooth-Geräte. Der Pencil, der sich immer automatisch koppelt. Und das sind jetzt meine Kopfhörer, die gerade nicht verbunden sind. Und hier unten stehen andere Geräte. Das sind Geräte, die noch nicht mit dem iPad verbunden sind. Und jetzt habe ich hier eine Maus. Das ist eine handelsübliche Bluetooth-Maus. In dem Fall eine Modern Mobile Maus von Microsoft. Man höre und staune. Die ist aber recht günstig und recht leicht und ganz klein. Deswegen habe ich die jetzt gewählt, um sie in diesem Video als Beispiel zu haben. Ich muss die einmal in den Kopplungsmodus versetzen. Das ist bei jedem Gerät ein bisschen anders. Deswegen kann ich euch nur empfehlen, lest da bitte die Anleitung von Eurem speziellen Gerät noch mal. Wie gesagt, bei dem ist es jetzt hier über den Knopf. Es blinkt blau. Das heißt, ich kann es jetzt koppeln. Und das ist in dem Fall jetzt hier der Punkt „Zubehör“. Nicht Modern Mobile Maus da oben. Das ist deswegen, weil er die schon mal gekoppelt hatte. Weil ich das mal ausprobiert habe. Ich tippe jetzt auf „Zubehör“. Und ihr seht jetzt Kopplungsanforderung „Bluetooth“. Ich möchte die koppeln. Jawohl. Und jetzt sind sie verbunden. Super. Und jetzt funktioniert es auch schon? Nein. Also, das wäre ja auch zu einfach. Apple hat, wie gesagt, die Funktion versteckt. Weil, sie möchten einfach nicht, dass das die hauptsächliche Eingabemethode ist. Weil, die Software hier drauf ist ja für Fingerberührung ausgelegt. Trotzdem kann man das aktivieren. Und das versteckt sich jetzt in den Bedienungshilfen. Die Bedienungshilfen sind eine eingebaute Funktion von Apple, die Menschen mit Einschränkungen es ermöglichen, die Geräte leichter zu bedienen. Zum Beispiel VoiceOver. Da kann sehbehinderten Menschen der Inhalt des Textes vorgelesen werden. Es gibt Zoom, falls man die Inhalte nicht erkennen kann, ohne extra Zoom. Alles Mögliche. Also alleine das wäre schon 30 Videos wert. Weil, Apple baut da jede Menge tolle Funktionen ein. In den englischsprachigen Ländern kann man zum Beispiel das iPad schon komplett über Sprache steuern. Das geht auf Deutsch noch nicht. Ich hoffe, dass Apple das nachliefert. Ist toll, was Apple da für Menschen mit Einschränkungen mitliefert. Jetzt zurück zur Maus. Wo versteckt die sich? Also hier steht nirgendwo „Mausbediener“ oder so. Apple versteckt diese Funktion hinter dem Punkt „Physisch und motorisch tippen“. Macht ja Sinn, weil man mit einer Maus ja quasi virtuell tippt, dann. Und auch hier steht noch nicht „Mausbedienung“. Wo ist es jetzt? Unter „AssistiveTouch“. Ganz oben. Und das muss ich einfach einschalten. Oh! Und siehe da, jetzt sehe ich hier etwas in der Mitte. Und wenn ich meine Maus bewege, bewegt sich das mit. Also, das ist der Mauszeiger. Ihr seht, das ist hier jetzt auf den ersten Blick nicht direkt als Mauszeiger zu erkennen, sondern das ist so rund. Also wie so eine Fingerkuppe. Wenn man darauf tippt, das wäre ja auch rund. Das heißt, das ist nicht das Gleiche wie ein Mauszeiger, aber ich kann auf jeden Fall jetzt hier mich schon bewegen. Ich kann damit jetzt auch schon bedienen. Wenn ich jetzt hier unten bei „Zeigegeräte“ zum Beispiel hier auf „Geräte“ tippe mit der linken Maustaste, lande ich auch im nächsten Punkt. Und dann seht ihr „Verbundene Geräte“. Modern Mobile Maus hat er schon erkannt. Da kann ich auch drauf klicken. Und hier sind jetzt ein paar wichtige Punkte, die wir gleich auch anpassen werden. Als Allererstes machen wir aber Folgendes. Hier unten habt ihr gesehen, taucht so ein schwarzer …#00:04:35# auf. Wenn ich da drauf tippe, öffnet sich so ein Kontextmenü. Da kann ich Siri starten oder ich kann einen virtuellen Home Button drücken. Das ist ganz praktisch, wenn man zum Beispiel mit den Gesten nicht zurechtkommt. Mich stört das jetzt. Aber das heißt, das will ich eigentlich nicht sehen. Wie werde ich das los? Ich mache es jetzt ganz normal mit der Hand. Ich gehe zurück. „Geräte“ und dann noch mal auf „AssistiveTouch“. Und das nennt sich „Hauptmenü“. Das heißt, ich kann hier auf „Hauptmenü“ gehen und kann das jetzt hier anpassen, wenn ich möchte. Kann es aber hier nicht löschen. Wie werde ich das los? Das geht einfach hier oben über „Menü immer einblenden“. So. Ausschalten und jetzt ist es verschwunden. Noch mal zeigen. Jetzt ist es da. Jetzt ist es verschwunden. Jetzt habe ich also den Mauszeiger und dieses schöne Menü nicht mehr. Jetzt kann ich aber zum Beispiel hier die Optik von diesem, von diesem Zeiger auch noch anpassen. Ich kann hier auf „Zeigerstil“ gehen. Und wenn ich darauf tippe, seht ihr hier oben „Größe“. Und das kann ich jetzt verschieben. Und da seht ihr, der kann riesig werden, wenn man zum Beispiel ihn sonst nicht sieht. Oder ich kann ihn ganz klein machen. Dann hat es eher was von einem Mauszeiger. Und ich kann auch die Farbe anpassen. Also wenn ich auf „Farbe“ gehe, kriege ich hier die Möglichkeit: weiß, blau. Und ihr seht, das geht immer nur um den Ring, der hier außen rum um diesen grauen Kreis ist. Rot, grün, gelb oder halt in dem Fall grau. Wie es war. Jetzt ist er verschwunden. Grau, wie es war, als Farbe zum Malen. Also ein bisschen individueller zu gestalten. Und ich kann einstellen, wie schnell er verschwindet. Ihr habt ja gesehen, der war eben auch mal weg. Das kann ich einstellen entweder in Sekundenschritten, ganz kurz oder viel, viel länger. Oder ich kann auch, wenn ich will, das automatisch ausblenden. Hier oben „Komplett ausschalten“. Dann ist der immer sichtbar. Ich lasse es jetzt aber mal so, wie es war. Ja, und das war doch wunderbar. Jetzt kann ich also hier super durch meine Menüs klicken. Hier ist alles fein. Also, das ist genauso, wie man es möchte. Ich kann jetzt hier allerdings auch zurück in den „Homescreen“ gehen. Ich könnte jetzt hier zum Beispiel eine andere App starten. Nehmen wir jetzt mal hier den App Store. Das geht. Und zurück. Also eigentlich super. Ha! Aber was ist jetzt mit der rechten Maustaste? Das öffnet ja auf einem, auf einem PC immer das Kontextmenü. Das heißt, dann erscheint neben dem Mauszeiger so ein kleines Menü. Und ich kann zusätzlich Optionen auswählen. Ist es hier auch so? Ich drücke mal mit der rechten Taste hier auf App Store. Nein. Da öffnet sich dieses unselige Menü so. Das ist ja blöd. Das will ich ja eigentlich nicht. Ich will ja ein Kontextmenü. Da passen wir die Einstellungen an. Da gehen wir einmal zurück in die „Einstellungen“ und wieder auf „Tippen“ und auf „AssistiveTouch“ und – das hatten wir eben schon kurz gesehen – wieder in die „Geräteeinstellungen“ meiner Modern Mobile Maus. Und da seht ihr hier: Taste Eins. Das ist die linke Taste. „Einfach tippen“. Taste Zwei: „Menü öffnen“. Das will ich nicht. Also klicke ich hier einmal drauf und da habe ich hier jede Menge Funktionen. Kann da durchscrollen. Das geht übrigens auch, wie ihr seht, mit dem Scrollrad auf der Maus. Also, was möchte ich? Ich möchte ja das, was ein langes Tippen ist. Das möchte ich haben. Das eröffnet ja die Kontextmenüs bei iOS oder iPadOS in dem Fall. Das heißt, hier unten „Langes Drücken“. Das wähle ich einmal aus. Und jetzt gucken wir mal, ob das jetzt funktioniert. Gehen wir einmal zurück. Und ich klicke mit rechts auf den App Store. Jawohl. Ihr seht, es dauert ein bisschen, weil hier ein langes Drücken simuliert wird. Aber hier habe ich jetzt die normalen Optionen. Das macht das Ganze schon sehr, sehr viel mehr Desktop like. Also so kennt man eine Mausbedienung. Und noch mal zurück in die „Einstellungen“, Taste Drei ist „Home“. Das ist in dem Fall das Scrollrad, das ich hier andrücken-, das ich aufklicken kann. Wenn ich hier drauf klicke, lande ich auf „Home“. Damit kann ich tatsächlich leben. Und dann muss ich auch nicht immer zum Bildschirm greifen, wenn ich hierhin zurück möchte. Also im Prinzip kann ich jetzt hiermit tatsächlich komplett, ohne den Touchscreen zu berühren, arbeiten. Ich hoffe, das hat euch ein bisschen geholfen zu entscheiden, braucht ihr das. Und wenn ihr es gerne hättet, wie koppelt ihr das Ganze? Wie gesagt, das Koppeln ist eigentlich das Allerschwierigste. Das hängt immer ein bisschen vom Gerät ab. Ich kann euch nur ermutigen. Wenn das etwas ist, was euch immer schon gejuckt hat, probiert es mal aus. Es ist eigentlich richtig praktisch. Ich bin eher der Touchscreen-Mensch. Also ich benutze das eigentlich nicht. Aber ich dachte, das ist ein Video wert, weil viele danach fragen. Und ich glaube, dass es tatsächlich auch eine Berechtigung für viele gibt, gerade in Kombination mit einem Keyboard eine Maus zu benutzen. Ich hoffe, das Video hat euch gefallen. Ich freue mich über Likes, wenn ihr meinen Kanal abonniert, und über Kommentare sowieso. Und ich sage bis zum nächsten Video tschau.