Nissan Leaf probegefahren und Tesla Model 3 reserviert – warum?

Lange habe ich mit dem Gedanken gespielt mir ein Tesla Model 3 zu reservieren. Den endgültigen Ausschlag gab dann eine kürzliche Probefahrt mit dem aktuellen Nissan Leaf – warum das so enttäuschend war, und warum ich jetzt einen Tesla reserviert habe erkläre ich in diesem kurzen Video.

Ich freue mich über Likes und das Abonnieren meines YouTube Kanals.

 

Hier die Transkription des Videos:

Hi. Björn hier. Keine Angst, ich werde jetzt nicht zum Daily Blogger und werde euch jeden Tag zeigen, was ich frühstücke und welchen Weg ich zum Supermarkt nehme und wie unglaublich gutaussehend meine Freunde alle sind. Ich bin gerade auf dem Weg zu einem Nissan-Händler, weil ich gleich den neuen Nissan Leaf Probe fahre. Und weil Autos ja immer mehr zu Gadgets werden, passt das irgendwie auch zu mir und zu meinem kleinen Channel hier. Und ich möchte euch meine Eindrücke mitteilen. Leute, die mich kennen wissen ja, ich liebäugel schon lange damit, ein Model 3 vorzubestellen. Dauert gerade so achtzehn Monate, bis ich das hätte. Ja, und dann wären ja schon zwei Jahre Leasing rum. Also deswegen wäre vielleicht ein Nissan ja auch möglich. Und mal schauen, wie er mir gefällt.

Ja und was so positiv und hoffnungsfroh begann, ist mit einer ziemlichen Enttäuschung geendet. Björn Bobach hier. Ich mache Technik begreifbar und das ist heute ein bisschen ein Off-Topic. Heute möchte ich über die Entscheidung sprechen, einen Model 3 zu reservieren nachdem ich einen Nissan Leaf Probe gefahren bin. Warum ist das so? Ich bin das erste Mal den Nissan Leaf Probe gefahren so vor ungefähr fünf Jahren. Da hat mich das mit der Elektromobilität schon so ein bisschen gekitzelt. Und ich war auch eigentlich recht begeistert von dem Auto, weil dieses elektrische Fahren, diese unglaubliche Beschleunigung, die sogar der alten Nissan Leaf schon hatte, das war wirklich cool. Ich habe mich damals dagegen entschieden, weil ich das Auto einfach nicht optisch ansprechend fand. Also es hat einfach -. Das war mir nicht hübsch genug. Das hatte für mich die Optik einer Kaulquappe. Damals bin ich auch den Renault Zoe Probe gefahren, der hat mich so ein bisschen von den Leistungsdaten nicht überzeugt und da war auch die Optik so ein bisschen im Spiel. Ja und jetzt mit dem neuen Nissan Leaf habe ich dann etwas realisiert und das wollte ich gerne teilen. Das Auto ist nicht mehr so hässlich wie das alte Modell. Es hat eine deutlich höhere Reichweite, also wirklich das kommt an Model 3 ran. Also das was wir darüber schon wissen. Aber wenn man in dem Wagen sitzt, hat man das Gefühl, man sitzt eigentlich in einem zehn Jahre alten Auto, in das ein Elektromotor gebaut wurde. Und das hat mir klar gemacht, dass nicht nur der Elektroantrieb das ist, was mich an Model 3 so begeistert, oder an Tesla generell, sondern dass Tesla über Autos anders denkt, als die etablierten Autohersteller. Kleines Beispiel ist das wirklich schlechte Navigationssystem in diesem Nissan oder auch zum Beispiel im BMW I3, das überhaupt nicht auf Elektromobilität ausgelegt ist. Das heißt, da werde ich nicht entsprechend an den Ladestationen vorbeigeführt, wenn ich eine längere Strecke fahren will, sondern einfach ganz normal wie in jedem anderen Auto. Durch den Elektroantrieb muss aber das Laden ja mit eingeplant werden. Mit anderen Worten: ist eigentlich so nicht benutzbar. Und ja, Nissan Leaf hat Car Play, das heißt, da kann ich mein iPhone schön mit spiegeln. Das ist auch alles schön und gut. Aber dann ist das Display noch von einer derart schlechten Qualität, das geht einfach nicht. Und ich bin nach Hause gekommen und dachte „Nein, dann warte ich lieber auf ein Auto, das ich noch nicht einmal gesehen habe.“ Und dann habe ich ein Model 3 reserviert. Momentan steht in meiner Reservierung „Anfang 2019“. Ich klopfe mal auf Holz, dass das noch so bleibt. Und ich werde euch auf der Reise immer mal wieder ein kleines Update geben, was da gerade Stand der Dinge ist. Ich freue mich da wahnsinnig drauf, weil ich dann auch in meiner Mobilität den Schritt auf das nächste Level mache und einfach was sehr, sehr zukunftsorientiertes fahre. Ich kann es ehrlich gesagt kaum erwarten. Wie seht ihr das mit der Elektromobilität? Das ist ja ein sehr kontroverses Thema. Ich freue mich über Kommentare oder Emails natürlich. Und ich freue mich über einen Like. Oder wenn ihr meinen Kanal hier gleich abonniert. Bis zum nächsten Mal. Und dann wird es nicht mehr ganz so off-topic, versprochen. Ciao.

%d Bloggern gefällt das: