Tesla Model 3 Reservierung: so funktionierts und das passiert danach.

Ich habe vor ein paar Wochen ein Video mit den Gründen, warum ich nach einer Nissan Leaf Probefahrt ein Tesla Model 3 reserviert habe, veröffentlicht. Vielen Dank für die vielen Kommentare und die eMails.
Eine Frage kam immer wieder: wie funktioniert das und was passiert danach? Deswegen zeige ich euch hier wie die Reservierung abläuft, und was einen anschließend in seinem Tesla Konto erwartet.

Folgt mir auch auf meinem kleinen YouTube Kanal.

Hier das Transkript des Videos:

Hallo, mein Name ist Björn Bobach. Ich versuche Technik begreifbarer zu machen. Und vor Kurzem habe ich ein Video online gestellt, im dem ich erklärt habe, warum ich nach einer Nissan Leaf – Probefahrt endgültig dazu gekommen bin, einen Tesla Model 3 zu reservieren. Also die Resonanz darauf war wirklich riesig und ich habe sehr viele Fragen per E-Mail bekommen, die ich auch versucht habe, zu beantworten per E-Mail. Aber eine Frage kam immer wieder. Und deswegen möchte ich dazu noch ein Video nachschieben. Und das war die Frage, wie läuft das ab. Was bekommt man danach, bekommt man irgendwelche Goodies? Hat man irgendwelche Vorteile? Das kann ich direkt verneinen. Also einen Vorteil danach hat man nicht. Ehm, wie läuft das Ganze ab? Das Ganze geht über die Tesla-Website. Das ist nicht tesla.de, da landet man auf irgendeinem anderen deutschen Unternehmen, sondern tesla.com. Und er sucht sich das Land dann aufgrund der Browsereinstellungen automatisch aus. Wenn man im falschen Land landen sollte, kann man das hier unten über die Flagge umstellen. Da kann man sich das Land, in dem man sich gerade aufhält, in dem man seine Adresse hat, aussuchen. Ich bin in Deutschland, also wähle ich Deutschland aus. Und dann funktioniert das ganz einfach. Man muss hier oben auf Model 3 klicken. Und da kann man sich dann nochmal Informationen zu dem Auto holen, sieht das schicke Promotion Video. Ich freue mich wirklich auf das Auto. Und hier sieht man jetzt schon etwas Neues. Nämlich hier steht jetzt schon Auslieferungen beginnen 2019. Das hat Elon Musk gerade getwittert, dass es international nicht vor 2019 losgehen wird. Gut, ich habe auch schon so damit gerechnet, dass das, was da vor Kurzem noch stand, nämlich sechs bis zwölf Monate, für mich nicht gelten wird. Weil ich ja auch recht spät bin. Hier unten zu dem Punkt Reservierungsinhaber kommen wir dann gleich nochmal. Und hier sieht man dann nochmal den Produktionsverlauf im Vergleich mit dem Model S. Wenn man das jetzt reservieren möchte, muss man auf jetzt bestellen klicken. Also bestellen ist in dem Fall ein bisschen irreführend, weil diese Reservierung, die man da macht, ist nicht verpflichtend. Also es ist eine Reservierung und keine Bestellung in dem Sinn. Auf der nächsten Seite gibt man einfach seine persönlichen Daten ein. Oh, da habe ich mich verschrieben. So, und nochmal. Also das Ganze ist ja selbsterklärend. Tesla Updates erhalten bedeutet einfach, man bekommt einen Newsletter. Das mag ich grundsätzlich eigentlich nicht so gerne von solchen Firmen. Deswegen habe ich das abgeschaltet. Und jetzt geht es an die Zahlung. Man kann das nur mit Visa oder Master Card zahlen. Bankeinzug geht nicht, PayPal geht nicht. Das war auch eine Frage, die öfter kam, ob es auch per Bankeinzug geht, ob man eine Rechnung bekommt. Das zeige ich euch dann gleich. American Express geht auch nicht, also nur Visa und Master Card. Aber das sind ja die gängigsten Kreditkarten. Da muss man dann hier einmal seine Zahlungsdaten eingeben. Hier steht noch meine Kreditkarte für späteren Gebrauch speichern. Ich habe das ausgeschaltet. Ich verstehe auch den Sinn noch nicht so ganz, weil es in Deutschland da keinen extra Shop nochmal gibt von Tesla. Und ich werde das Auto garantiert nicht mit Kreditkarte bezahlen. Es scheint irgendwie von-, von den USA übernommen zu sein, wo man ja Dinge auch noch zusätzlich kaufen kann für das Auto. Hier unten ganz wichtiger Punkt, ein Passwort. Das muss mindestens acht Buchstaben und eine Zahl beinhalten, damit es sicher ist. Und das sollte man sich gut merken. Das braucht man nämlich später nochmal. Wenn man das alles eingegeben hat, klickt man auf Bestellung abschicken. Und dann landet man auf einer Seite und bekommt eine E-Mail mit identischem Inhalt und das sieht dann so aus. Das zeige ich euch. Die Reservierung Ihres Model 3 ist bestätigt. Und da hat man dann hier unten seine Reservierungsbestätigungsnummer, nochmal den Betrag und durch wen es reserviert wurde. Mit Umlauten kann das System anscheinend noch nicht umgehen. Ist auch ein bisschen Mischmasch-Text hier oben. Sehr wahrscheinlich, weil der Text dann aktualisiert wurde und noch nicht übersetzt war. Sehr wichtig ist diese Passage hier, bitte beachten Sie, dass eine Rechnung erst ausgestellt werden kann, wenn das Fahrzeug in Produktion geht. Das heißt, wenn man das Ganze geschäftlich kauft, wird man das noch nicht anrechnen können. Nach meinem Steuerberater wird das buchhalterisch jetzt eine Rückstellung werden. Also wirklich eine Betriebsausgabe ist das jetzt in dem Moment noch nicht. Ja, jetzt habe ich 1000 Euro ausgegeben und habe einen Model 3 reserviert. Was ist-, was bringt mir das jetzt? Ich zeige euch, was mir das bringt. Ich kann jetzt mich hier auf der Tesla-Website über Log In, bei Tesla anmelden. Machen wir einmal schnell. Und dann seht ihr-, das wollen wir nicht. Dann seht ihr, was jetzt im Tesla-Kunden … #00:04:53# hinterlegt ist. Da habt ihr erstmal meine persönlichen Daten. Und hier nochmal meine Reservierung. Und wenn ich da auf verwalten tippe, dann wird es ein bisschen spannender. Das ist übrigens nicht eine Farbe, die ich mir ausgesucht habe, das ist einfach generisch. Die Farbe sucht man sich später aus, wenn das Auto dann wirklich zur Auslieferung fast bereit ist. Also kurz bevor es hergestellt wird. Man kann hier direkt einen Antrag auf Stornierung senden, wenn man sich das anders entscheiden sollte. Also wenn man das doch nicht mehr haben möchte. Das ist dann relativ problemlos. Dann kriegt man die 1000 Euro auch auf die Kreditkarte zurückerstattet. Und hier, unter mehr, da kommt was Interessantes. Man kann sich hier noch Informationen zum Aufladen und nochmal über die Model 3 – Merkmale informieren. Aber hier unten, Lieferzeitpunktrechner. Und wenn man da draufklickt, kriegt man anhand seines Reservierungszeitpunktes einen Lieferzeitpunkt geschätzt. Und bei mir steht da immer noch Anfang 2019, obwohl das Auto erst am 12. Mai 2018 reserviert wurde. Ich bin da nach wie vor skeptisch, dass das klappt. Ich fände es ganz toll, aber ich glaube es nicht. Und man kann jetzt hier gleich nochmal einen Model S nehmen, überlegen in Performance und Reichweite, aber das ist vom Preis her halt so exorbitant mehr, dass-, für mich kommt das nicht in Frage. Ja, das sind die Sachen, die man dann hinterher hat. Einen Goodie kriegt man nicht. Man kriegt noch ein paar E-Mails von Tesla, die einen auch nochmal über Model S informieren, eine Probefahrt mit dem Model S anbieten. Also man ist in deren Verteiler drinnen. Das ist für mich alles nicht so relevant. Ich freue mich jetzt einfach auf das Auto und ich hoffe, das Video hat euch ein bisschen gezeigt, was einen danach erwartet. Ich bin gespannt, wie lange es dauert. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und natürlich ein bisschen mit auf die Reise nehmen, wenn es dann mal soweit ist. Bis dahin und bis zum nächsten Video. Ich würde mich über Likes freuen und über ein kleines Abonnieren von meinem winzigen Kanal hier.

%d Bloggern gefällt das: